Billardfreunde Creidlitz-Coburg e.V.
1. Bundesliga 2018 / 2019
Erste Heimspiele der Billardfreunde Creidlitz-Coburg gelungen
Mit dem BC Hilden II 1935 und dem BSC Merzenich stellten sich zu den ersten Heimspielen der Billardfreunde Creidlitz-Coburg in der diesjährigen Mehrkampf-Bundesliga zwei Aufsteiger vor. Durch die neue Regelung werden in dieser Bundesligasaison nur noch die Disziplinen Einband, Cadre 47/2 und Cadre 71/2 gespielt. Die Disziplin Freie Partie wird nicht mehr ausgespielt. Auch die Play-offs wurden leider abgeschafft. Ziel des deutschen Billardbundes war es, dass man sich durch die Reduzierung auf drei Spieler den Aufbau einer 2. Bundesliga erhoffte, was aber nicht gelang. Am heutigen Spieltag kamen die Spieler Folker Koch, Arnd Riedel und Manuel Orttmann für die Billardfreunde zum Einsatz. Allesamt sehr erfahrene Spieler. Gegen den BC Hilden II eröffnete Mannschaftsführer Folker Koch in der Disziplin Einband die diesjährige Heimspielsaison. Mit einem furiosen Start und mehreren größeren Serien wuchs Koch über sich hinaus und führte gegen Tobias Schramm vom BC Hilden sehr klar mit 68:37 Points nach 19 Aufnahmen. Sein sichtlich verunsicherter Spielgegner bemühte sich zwar, den Abstand noch zu verkürzen, aber Folker Koch legte immer wieder nach, um den großen Vorsprung zu halten. Koch gewann am Ende sein Match mit 100:47 Punkten recht deutlich. r
Folker Koch
Arnd Riedel
Manuel Orttmann
Durch den Sieg von Folker Koch im Einband und einem 2:0-Vorsprung kam es dann in den beiden letzten Partien darauf an, noch eine Partie zu gewinnen, um die ersten Punkte in der noch jungen Bundesligasaison einzufahren. Dass man sich auch in diesem Jahr wieder auf die Spitzenspieler Arnd Riedl und Manuel Orttmann verlassen kann, zeigte sich gleich von Anfang an. Arnd Riedel spielte gleich mit dem Anstoß eine grandiose Serie von 113 Punkten und verbannte seinen erstaunten Gegner Massimo Colajanni zum Zuschauen. Er gewann ungefährdet mit 200:32 Punkten. Manuel Orttmann führte hoch mit 104:3 Punkten nach 9 Aufnahmen. Sein Gegner Hardy Gennrich kam zu keinem Zeitpunkt ins Spiel. Manuel Orttmann gewann schließlich souverän mit 150:24 Punkten. So musste sich der Aufsteiger mit einer klaren 0:6-Niederlage aus Coburg verabschieden. Somit konnten die Creidlitzer Billardspieler nach 2 Auswärtsniederlagen ihre ersten Bundesligapunkte einfahren. Einband: Folker Koch (Bfr. Creidlitz) : Tobias Schranm (BC Hilden) 100 : 47 Punkte Cadre 47/2: Arnd Riedl (Bfr. Creidlitz) : Massimo Colajanni (BC Hilden) 200 : 32 Punkte Cadre 71/2: Manuel Orttmann (Bfr. Creidlitz) : Hardy Gennrich (BC Hilden) 150 : 24 Punkte Am Sonntag hatte dann der Aufsteiger BSC Merzenich 1970 das Vergnügen, gegen die gut aufgelegten Creidlitzer anzutreten. Vom Vortag beflügelt, spulten sie auch hier ihr Programm ab und ließen dem 2. Aufsteiger nicht den Hauch einer Chance. Die Creidlitzer gewannen auch diese Partie klar mit 6:0 Punkten. Einband: Folker Koch (Bfr. Creidlitz) : André Riedhausen (BSC Merzenich) 100 : 36 Punkte Cadre 47/2: Arnd Riedl (Bfr. Creidlitz) : Helmut Künstler (BSC Merzenich) 200 : 111 Punkte Cadre 71/2: Manuel Orttmann (Bfr. Creidlitz) : Manfred Roder (BSC Merzenich) 150 : 60 Punkte Mit einem nun ausgeglichenen Punkteverhältnis von 6:6 Punkten reisen die Billardfreunde nun am 10.11.2018 zu den Billardfreuden von RW Krefeld. Am 11.11.2018 steht dann das schwere Auswärtsspiel bei den Billardfreunden vom BC Hilden I auf dem Programm. Das nächste Heimspiel der Billardfreunde Creidlitz-Coburg findet dann am 8.12.2018 gegen die Billardfreunde aus Grün-Weiß Wanne statt. Anstoß ist um14 Uhr. Am 9.12.2018 ist dann das letzte Heimspiel in diesem Jahr. Gegner ist hier die Billard Union Nord. Anstoß ist um 11 Uhr. Ein langes aber erfolgreiches Wochenende ging am Sonntagabend zu Ende und sowohl die heimischen wie auch die auswärtigen Spieler konnten zufrieden auf die erbrachte Leistung zurückblicken. Klaus Werner
Zum Ende des Jahres standen für die Bundesligaspieler der Billardfreunde noch einmal spannende Wettkämpfe an. Wie erwartet hängen die Trauben in diesem Jahr höher als in den beiden Jahren zuvor, da sich die Billardfreunde im letzten Jahr durch das Erreichen der Play-offs unter die vier besten Mannschaften in Deutschland spielten. So mussten sie in diesem Jahr einige schmerzhafte Niederlagen einstecken und stehen nun zum Jahresende auf dem 6. Platz in der 1. Bundesliga, da alle Gegner in der spielstärksten Formation ihren Weg nach Coburg antreten, um nicht unter die Räder zu kommen.
Ergebnisse Auswärtsspiele: BG RW Krefeld : Billardfreunde Creidlitz–Coburg 4:2 Matchpunkte Einband: Matuszak, Uwe (BG RW Krefeld) : Koch, Folker (Bfr. Creidl.-Cb.): 100:62 Pkt./30 Aufn. 2 : 0 Pkt. Cadre 47/2: Woidowski, Michael (BG RW Krefeld) : Dressel, Christian (Bfr. Creidl.-Cbg.) 200:179 Pkt./24 Aufn. 2 : 0 Pkt. Cadre 71/2: Rosens, Dietmar (BG RW Krefeld) : Orttmann, Manuel (Bfr. Creidl.-Cob.) 90:150 Pkt. / 14 Aufn.0 : 2 Punkte
BC Hilden I : Bfr . Creidl. - Cbg. 6 : 0 Matchpunkte Einband: Wildförster, Thomas : Koch, Folker 100:54 Pkt/20 Aufn./0:2 Pkt. Cadre 47/2: Melerski; Markus : Dressel, Christian (Bfr.-Creidl.-Cob.) 200:77 Punkte/11 Aufn. /0 : 2 Pkt. Cadre 71/2: Van Gemert, Wiel : Orttmann, Manuel (Bfr. Creidl.-Cob.) 150:94 Punkte /9 Aufn./ 0 : 2 Pkt.
Ergebnisse Heimspiele: Bfr. Creidl.- Cbg. : BC Grün-Weiß Wanne 0:6 Matchpunkte Einband: Arnd Riedel (Bfr. Creidl.-Cbg. ) : Roland Gries (BC Grün-Weiß Wanne) 84:100 Pkt. /18 Aufn. /0: 2 Pkt. Cadre 47/2 Christian Dressel (Bfr. Creidl.-Cob.) : Thorsten Ide (BC Grün-Weiß Wanne) 86:200 Pkt./ 14 Aufn./0 : 2 Pkt. Cadre 71/2 Manuel Orttmann (Bfr. Creidl. Cob.) : Jaques De Beurs (BC Grün-Weiß Wanne) 54:150 Pkt./9 Aufn./ 0 : 2 Pkt.
Bfr. Creidl. - Cbg. : BF Billardunion Nord (Essen) 6:0 Matchpunkte Einband: Arnd Riedel (Bfr. Creidl. - Cbg.) : Martin Benstöm (BF Billardunion Nord) 100:61 Pkt./ 22 Aufn./ 2 :0 Pkt. Cadre 47/2: Christian Dressel (Bfr. Creidl. - Cbg). : Andreas Schmitt (BF Billardunion Nord) 200:60 Pkt./13 Aufn. 2 : 0 Pkt. Cadre 71/2: Manuel Orttmann (Bfr. Creidl.-Cbg).. : Patrick Janssen (BF Billardunion Nord) 150:140 Pkt./ 13 Aufn./ 2 :0 Pkt.
Mit vier verlorenen Auswärtsspielen, einem verlorenen Heimspiel und drei gewonnenen Heimspielen belegen die Billardfreunde Creidlitz-Coburg I derzeit zum Jahresende nun mit 9:15 Punkten den 6. Platz in der 1. Bundesliga – Mehrkampfmeisterschaft.
Klaus Werner
Billardfreunde starten im neuen Jahr mit zwei Niederlagen in die Bundesligasaison 2019 gegen DBC Bochum und ABC Merklinde
Mit dem DBC Bochum stellte sich die seit Jahren wohl stärkste Mannschaft der 1. Billardbundesliga im Creidlitzer Billardzentrum vor. Die Spieler Arnd Riedel, Christian Dressel, Manuel Orttmann und Folker Koch wussten, was sie an diesem Wochenende erwarten würde. Nur wenn alle Spieler ihre maximale Spielstärke erreichen würden, wäre evtl. ein Unentschieden möglich gewesen. Der mehrmalige deutsche Meister DBC Bochum trat in Spitzenbesetzung an, um das Match in Creidlitz ungefährdet zu gewinnen. Am Sonntag war dann der ABC Merklinde zu Gast im Billardzentrum in Creidlitz. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als man zu Hause gegen Merklinde gewann, war es diesmal genau umgekehrt. Trotz aller Bemühungen gelang es den Creidlitzern nicht, die so wichtigen Punkte nach Creidlitz zu holen. Auch hier wurden die Coburger nur 2. Sieger, da kein Gegner mehr die Heimspielstärke der Creidlitzer unterschätzt. So verloren die Billardfreunde an diesem Wochenende zwei Mal beide Heimpartien und sind nun unter den besten Mannschaften in der 1. Bundesliga auf dem siebten Platz zu finden.
Billlardfreunde Creidlitz-Coburg : DBC Bochum 0:6 Arnd Riedel (Bfr. Creidlitz-Coburg) : Ludger Havlik (DBC Bochum) 97 : 100 – 0:2 Pkt. Christian Dressel (Bfr. Creid.- Cbg.) : Thomas Berger (DBC Bochum ) 41 : 200 Points – 0:2 Pkt Folker Koch (Bfr. Creidl. Cbg.) : Thomas Nockemann (DBC Bochum) 14 : 150 Punkte – 0:2 Pkt.
Nur Arnd Riedel von den Billardfreunden konnte gegen DBC Bochum eine starke Leistung abrufen, obwohl er eigentlich krankheitlich gezeichnet war. Trotzdem lieferte er dem Einbandstar der Bochumer bis zum Schluss einen erbitterten, aufopferungsvollen Kampf.
Bfr. Creidlitz – Coburg : ABC Merklinde 2:6
Arndt Riedel (Bfr. Creidl.-Cbg) : Marek Faust (ABC Merklinde) 37 : 100 Punkte 0:2 Punkte Christian Dressel (Bfr. Creidl.-Cbg) : Christian Pöther (ABC Merklinde) 26 : 200 0:2 Punkte Manuel Orttmann ( Bfr, Creidl.-Cbg) : Rainer Stecken (ABC Merklinde) 150 : 42 2:0 Punkte
Nur Manuell Orttmann konnte an diesem Tag wie schon so oft seine Leistung abrufen und gewann seine Partie souverän. Nun hoffen die Billardfreunde auf die anstehenden Heimspiele, um wieder den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen.
Der derzeitige Tabellenstand erfüllt zwar nicht ganz die Erwartungen der Creidlitzer Spieler für die laufende Saison, aber man muss immer wieder auch den finanziellen Hintergrund sehen, der unterschiedlicher nicht sein kann, was die Gagen in der ersten Bundesliga betrifft. So spielen alle Spieler der Billardfreunde aus reiner Freude am Billardsport ohne jegliche Gage. Kameradschaft und Teamgeist sind die Stärke der ersten Mannschaft der Billardfreunde. Dass man trotz allem in der ersten Bundesliga bestehen kann, spricht für das intakte Vereinsleben und die Tradition des über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Billardvereins. Klaus Werner
Jahresendspurt für die Bundesligaspieler der Billardfreunde Creidlitz–Coburg
Billardfreunde Creidlitz-Coburg punkten überraschend beim Tabellendritten der Bundesliga, dem ABC Merklinde (4:2 Matchpunkte / 2:0 Partiepunkte)
In den beiden letzten Auswärtsspielen konnte die 1. Mannschaft der Billardfreunde mit der Besetzung Christian Dressel, Manuel Orttmann und Arnd Riedel sehr wichtige Punkte holen, um den Anschluss ans Mittelfeld zu halten. Es gelang ein so nicht erwarteter Auswärtssieg. Gegen den deutschen Meister von 2018 und jetzigen Tabellenführer DBC Bochum war aber dann nichts zu holen und die Mannschaft unterlag deutlich mit 0:6 Matchpunkten (0:2). ABC Merklinde – Billardfreunde Creidlitz-Coburg 2:4 Matchpunkte; 2:0 Partiepunkte DBC Bochum – Billardfreunde Creidlitz-Coburg 6:0 Matchpunkte; 0:2 Partiepunkte In den beiden anstehenden Heimpartien am 30.3.2019 und 31.3.2019 soll nun wieder der Anschluss ans Mittelfeld erspielt werden. Da der BC Hilden noch im Rennen um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2019 ist, werden im Billardzentrum Creidlitz spannende Spiele erwartet. Mit einem Sieg am Sonntag gegen den BG RW Krefeld könnte man zumindest an Punkten mit dem Tabellensechsten Billardunion gleichziehen. Die nächsten Heimspiele: Samstag, 30.3.2019, um 14 Uhr: Billardfreunde Creidlitz-Coburg : BC Hilden Sonntag, 31.3.2019, um 11 Uhr: Billardfreunde-Creidlitz-Coburg : BG RW Krefeld Klaus Werner
Unglückliches Wochenende für die 1. Bundesligamannschaft der Billardfreunde-Creidlitz-Coburg
Das Heimspiel der Billardfreunde Creidlitz-Coburg gegen den Titelaspiranten BC Hilden 1 ging knapp verloren. Am Ende fehlten Manuel Orttmann lediglich 8 Punkte zum Sieg gegen den Europameister und mehrmaligen deutschen Meister Thomas Wildförster, um diesen so wichtigen Heimsieg einzufahren. Das wäre zwar ein nicht zu erwartender Sieg gewesen, als umso unglücklicher war dann am Ende doch die knappe Niederlage zu werten, wobei Arnd Riedel von den Billardfreunden Creidlitz-Coburg mit einer sehr soliden Leistung seine Partie souverän für sich entscheiden konnte. Einband: Manuel Orttmann : Thomas Wildförster 91:100 Punkte / 0:2 Matchpunkte Cadre 47/2: Arnd Riedel : Markus Melerski 200:125 Punkte / 2: 0 Matchpunkte Cadre 71/2: Christian Dressel : Wiel van Gemert 37:150 Punkte/ 0:2 Matchpunkte Endstand: Billardfreunde Creidlitz-Coburg : BC Hilden 2:4 Matchpunkte / 0:2 Partiepunkte Am zweiten Wettkampftag waren dann die BF Krefeld zu Gast im Billardzentrum. In diesem wichtigen Heimspiel musste unbedingt gewonnen werden. Manuel Orttmann war als Erster im Einband am Start und ließ dieses Mal seinem Kontrahenten Michael Woidowski nicht den Hauch einer Chance und gewann souverän mit 100:47 / 2:0 Matchpunkten. Im Cadre 71/2 ging Christian Dressel für die Billardfreunde an den Start gegen Ditmar Rosens. In einem spannenden Kampf lag Christian Dressel lange Zeit in Führung und verlor sein Spiel am Ende trotzdem knapp und sehr unglücklich mit 140:150 Punkten und 0:2 Matchpunkten. Keiner hatte mehr an einen Sieg des Krefelders geglaubt, was sich leider nicht bestätigte.Am Anfang ging Arnd Riedel konzentriert zu Werke und führte hoch mit 84:24 Punkten. Aber sein Gegner kam immer besser ins Spiel und nach einer Serie von 100 Punkten führte Eric von Linden nun auf einmal mit 84:124 Punkten. Danach lief für Arnd Riedel nichts mehr so wie am Anfang und er verlor die Partie letzten Endes deutlich mit 200:91 Punkten. Manuel Orttmann : Michael Woidowski 100:47 Punkte / 2:0 Matchpunkte Arndt Riedel : Erik van der Linden 91:200 Punkte/ 0:2 Matchpunkte Christian Dressel : Dietmar Rosens 140:150 Punkte/ 0:2 Matchpunkte Mit 12 Punkten liegen die Billardfreunde nunmehr auf dem 7. Platz der Bundesligatabelle. Gegen die beiden letzten Gegner am letzten Spieltag können noch 6 wichtige Punkte erspielt werden, um in der Tabelle evtl. noch den 6. Platz zu erspielen. Dies wäre dann zwar zwei Plätze schlechter als im letzten Jahr, aber immer noch als Erfolg zu werten für den kleinen Verein, der sich seit Jahren wacker in der höchsten deutschen Spielklasse mit den besten Spielern Deutschlands messen kann. Klaus Werner
Nach zwei Auswärtsniederlagen beenden die Billardfreunde Creidlitz-Coburg die diesjährige Bundesligasaison auf Platz 7
Der BC Hilden machte dieses Jahr die Überraschung in der 1. Billard-Bundesliga perfekt. Ausgerechnet am letzten Doppelspieltag kam es am Samstag im Mannschaftsmehrkampf zum direkten Duell mit Spitzenreiter DBC Bochum, das die Hildener für sich entscheiden konnten. Nach dem vorjährigen Abschneiden der 1. Mannschaft der Billardfreunde-Creidlitz-Coburg, die einen sehr guten 4. Platz erreichte und somit zur Teilnahme an den Play-offs der besten vier Mannschaften Deutschlands um die Deutsche Meisterschaft berechtigt war, musste man sich dieses Jahr mit dem 7. Platz begnügen. Nach vielen spannenden Kämpfen fehlte dieses Jahr in den Heimspielen das Quentchen Glück, um die entscheidenden wichtigen Punkte einzufahren. Oft fehlten zum Schluss nur wenige Bälle, um sich in der Tabelle wie letztes Jahr im oberen Drittel wiederzufinden. Da eventuell im nächsten Jahr eine 2. Billard-Bundesliga ins Leben gerufen wird und dann wieder mit vier Spielern gespielt wird, kann es sein, dass die Billardfreunde im nächsten Jahr in der 2. Bundesliga an den Start gehen müssen. Es ist geplant, dass beide Ligen dann mit jeweils sechs Mannschaften spielen. Dies ist aber noch nicht spruchreif. Zu hoffen ist in der neuen Saison, dass die Leistungsträger der letzten Jahre auch im nächsten Jahr wieder zur Verfügung stehen werden, da es oft beruflich und familiär gar nicht so einfach ist, die schlagkräftigste Mannschaft für die Bundesliga aufzustellen und zusammenzuhalten. Da es in der Randsportart Karambolbillard leider an Nachwuchs aus den eigenen Reihen stark mangelt und auch der finanzielle Rahmen sehr begrenzt ist, wird es in der Zukunft wohl auch nicht leichter werden, in der ersten Bundesliga bestehen zu können. Um Karambolbillard zu erlernen, muss man große Ausdauer mitbringen und die ersten Jahre, welche aufgrund der Komplexität der Sportart in der Regel nicht von Erfolg gekrönt sind, zu überbrücken. In der heutigen schnelllebigen Welt ist es für viele Menschen leider nicht mehr möglich, so lange bei einer Sache zu bleiben, bis sich der Erfolg einstellt. Dies schreckt viele Nachwuchsspieler davor ab, diesen Weg zu gehen, da es andere Sportarten oder Möglichkeiten gibt, wo man Erfolg viel schneller erreichen kann und auch gesellschaftlich mehr Ansehen genießt.
Platz Mannschaft S G U V Punkte Diff Partien Bälle Aufn. MGD BMED 1 BC Hilden 16 14 0 2 42 +60 78:18 78.915 2.305 34,24 56,91 2 DBC Bochum 16 13 0 3 39 +56 76:20 81.156 1.936 41,92 81,06 3 BC Grün-Weiß Wanne 16 10 0 6 30 +18 57:39 76.218 2.510 30,37 41,47 4 ABC Merklinde 16 10 1 6 30 +4 50:46 72.238 2.438 29,63 48,20 5 BG RW Krefeld 16 9 1 6 28 -2 47:49 70.398 3.127 22,51 38,60 6 Billardunion Nord 16 6 0 10 18 +0 48:48 69.908 3.061 22,84 29,56 7 Bfr. Creidlitz-Coburg 16 4 0 12 12 -32 32:64 62.629 2.703 23,17 33,23 8 BSC Merzenich 1970 16 3 0 13 9 -50 23:73 47.458 2.616 18,14 30,03 9 BC Hilden 2 16 2 1 13 7 -54 21:75 52.249 2.776 18,82 21,45
Klaus Werner